Herzlich willkommen Gast

 

Teilen | 
 

 Die Tineacida

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Adurna

Aduen♣Moderatorin

avatar


Aduen♣Moderatorin

BeitragThema: Die Tineacida   So 5 Okt 2014 - 11:49










Tineacida




Allgemein



» Gattung: Tineacida (Mottenwesen)
» Übergattung:
» Durchschnittliche Lebenserwartung: man schätzt zwischen 100 und 200 Jahren
» Durchschnittliche Größe: variiert, aber durchschnittlich bis zu 3-6 Metern Flügelspannweite
» Herkunft: Evolution

Äußerliches



» Rassenmerkmale:
Die Tineacida, oder auch Mottentod genannt, ist ein riesiges, mottenähnliches Wesen. Sie besitzen eine Flügelspannweite bis zu sechs Metern und ihre Flügel bestehen aus einem Knochenähnlichen Gerüst, dessen Tragflächen wie ein nebelartiger Saum wirken, weshalb man meinen könnte, sie wären gänzlich aus Gasen gefertigt. Ihr Aussehen variiert zwischen dunklen Blau- Grau- und Grüntönen bis hin in ein tiefglänzendes Schwarz. Das Gerüst der Flügel ist dabei meist ein wenig heller und erweckt den Schein, dass es sich hierbei um Knochen handelt.
Sie besitzen zudem einen schlanken Körper und einen mit gewaltigen Kiefern besetzten Kopf. Zudem sind ihre Beine stärker ausgeprägt, als bei normalen Insekten, sodass sie damit klettern und angreifen können.
Ihre Kiefer sind gewaltige und zermalmende Werkzeuge, mit denen sie ihre Opfer ohne Probleme zerkauen können. Zudem besitzen sie im Mundraum etliche tausend Zähne, welche zwar klein, aber umso spitzer sind. Wer diesem Insekt zwischen die Kiefer kommt, der hat  keine große Chance zum überleben.
Ihre Augen sind dagegen fast vollkommen nutzlos. Durch die immerzu währende Dunkelheit ihrer Umgebung hat sich die Sehstärke zurückgezogen, wodurch sich die Kreaturen durch andere Sinne, wie dem Riechen, Hören und Schmecken zurechtfinden. Vor allem ihr sehr ausgeprägtes Gehör, macht es einen so gut wie unmöglich an ihenen vorbeizukommen, da dieser Wesen jedes noch so kleine Geräusch vornehmen.
Als letztes besitzen die Mottenartigen Fühler, aus denen ein tödliches Gift heraustritt. Diese Antennen besitzen so etwas wie einen eigenen Mund und haben kleine Zähne, in welchen das Gift gelagert wird. Ein Biss und ein selbst ein größerer Drache könnte innerhalb weniger Minuten sterben.
Die Rasse der Tineacida ist zudem sehr anfällig gegenüber dem Sonnenlicht, da sie größtenteils tiefe Waldgebiete und Sumpfregionen bevorzugen.

» Typische Ernährung:
Der Mottentod ernährt sich überwiegend von Blut und fleischlicher Nahrung. Meist sucht es nach größeren Beutetieren, wie Menschen, Zentauren oder auch anderen Wesen dieser Größe, welche in ihr Gebiet eindringen. Durch das sensible Gehör können sie diese schon aus weiter Entfernung aufspüren und infizieren ihrer Beute durch einen gekonnten Biss mit einem der zwei Fühler das tödliche Gift.
Da die Kreatur immun gegen ihr eigenes Gift ist (aber nur das von ihnen selbst), kann sie den leblosen Körper dann komplett mit ihrem Stechrüssel aussaugen, bevor sie dann das Fleisch frisst. Selten ernähren sich die Wesen von Nektar einiger Blüten, die in ihrem Umfeld wachsen, wenn große Beutenot herrscht.
Sie selbst sind sehr anfällig gegen das Gift eines Artgenossen, da jedes Tier eine andere Konsestenz in seinem Gift besitzt, weshalb vor allem kleinere Tiere ihren größeren Artenbrüdern unterlegen sind.
» Stärken der Rasse:
▸Ausgeprägtes Gehör
▸Hochgiftige Toxine
▸Kräftige Kiefer und Klauen
▸Fähigkeit geräuschlos zu Fliegen


» Schwächen der Rasse:
▻ Ist komplett blind
▻ Sind nur gegen ihr eigenes Gift immun
▻ Vertragen kein Sonnenlicht oder die Hitze eines Feuers



Kämpferische Fähigkeiten etc.



» Fähigkeit:
Der Mottentod ist aufgrund seiner giftigen Flüssigkeiten und den mörderischen Kieferwerkzeugen ein ernstzunehmender Gegner, welcher so gut wie keine Schwächenzählt, wenn er in seinem eigenen Lebensraum liegt.
Ein Biss von einer seiner Antennen und ein normaler Mensch ist in sekundenschnelle tot.
Mit seinen spitzen Zähnen, welche zu Tausenden in den ausgeweiteten Kieferregionen liegen, kann es sein Opfer in Rekordzeit zerhäkseln und auch die Klauen an den Beinen des Monsters sind eine ernstzunehmende Waffe.
Die einzige Chance eines dieser Biester zu besiegen, liegt darin, es mit Sonnenlicht oder Feuer aus dem Verkehr zu ziehen. Wer es schafft, kann auch versuchen seine Sehschwäche/Blingheit auszunutzen und es mit einem Schwert oder ähnlichem zu töten, was jedoch eine weitaus geringere Erfolgsqoute wäre.


» Kampf:
○ Gift
○ natürliche Waffen (Klauen, Zähne)


» Berufsbaum:
○ /

» Bestand/Vorkommen
Tineaciden kommen meistens in dunklen und tiefen Wäldern vor, in denen das Sonnenlicht keine Chance hat durch die dichten Baumkronen zu dringen, aber auch Moor- und Sumpfgebiete werden von den Rieseninsekten als potenzieller Lebensraum in betracht gezogen. Meist lassen sie sich dort nieder, wo sich hin und wieder auch ein humanoides Wesen verirrt oder größere Tiere wie Rehe oder Waldpferde durch die Gegend ziehen. Wenn es zu Hungersnot kommt, fressen sie entweder Artgenossen oder ziehen weiter und suchen sich ein neues Review. Manchmal sind sie aber auch Nachts unterwegs und wagen sich aus dem Wald raus, um dort ihr Glück zu versuchen, weshalb man außerst vorsichtig sein.
» Ursprung der Rasse/Geschichte:
Viele des Volks Saviyana wissen nichts über diese monströsen Kreaturen. Doch es scheint bewiesen zu sein, dass sie sich aus einer Evolutionskette entwickelt haben, welche aus früheren Urtieren bestand. Diese sind ausgestorben, doch einige ihrer Art schienen sich der neuen Umgebung angepasst und weiterentwickelt zu haben, weshalb deren Überbleibsel sich immer weiter vermehrten und somit ihre neuen Fähigkeiten an die Nachkommen weitergaben und sich ausbreiteten.
Anmerkung:Diese Rasse ist nicht im RPG von den Usern spielbar und steht lediglich für Kämpfe zur Verfügung.



Style (lovely blue) © by  Anime-Freak-RPGs | Picture  ©~ | Codes  © by Mitternachtskatze

_________________
~Water is my Life <3~
Nach oben Nach unten

Acario

Chronistin♦Halbphönix

avatar


Chronistin♦Halbphönix

BeitragThema: Re: Die Tineacida   So 5 Okt 2014 - 16:16





Kampfinformation



  • Kampfstufe: Schwer
  • Anzahl der Leben: 12
  • Verfügbarkeit: eingeschränkt
  • Sonstiges: siehe Steckbrief






Nach oben Nach unten
 
Die Tineacida
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Saviyana :: Enemies etc.-
Gehe zu: